Kai Koschka
Bauamtsleiter der Stadt Lindau

“Die Bewirtschaftung und das Management ihrer Liegenschaften ist für Kommunen von großer Bedeutung, denn sie dienen der Öffentlichkeit, also uns allen. Es ist wichtig, dass die Gebäude in einem guten Zustand gehalten werden, um teure Folgekosten zu vermeiden. Die digitale Überwachung von Dächern ist eine innovative und moderne Lösung, um dort kleinste Schadenfälle frühzeitig zu erkennen und teure Sanierungsmaßnahmen zu vermeiden.”

Andreas Owen
Gründer/Geschäftsführer wirsindhandwerk.de

„Dass Sensoren für Dachdecker und Zimmerer die mit Abstand wichtigste Zukunftstechnologie sind, bestätigten zuletzt die Ergebnisse des Digitalisierungsbarometers für das Bau- und Ausbauhandwerk. Die Entwicklung geeigneter Systeme, die dem Handwerker die Identifikation, Umsetzung und Einbettung von IoT-Lösungen erleichtern und ihn in die Lage versetzen, diese mit der eigenen Softwarelandschaft zu vernetzen, sind daher von aller höchster Priorität. Ökonomische und ökologische Optimierungspotentiale sind allen Ecken ersichtlich –  in der Dachbranche, aber auch in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft“.

Jan Herrmann
Projektleiter im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart

“Das Internet der Dinge wird auch das Bauhandwerk, sowie die Art und Weise wie wir Gebäude bewirtschaften grundlegend verändern. Sensoren werden diese eher traditionell aufgestellte Domäne konsequent erobern. Dächer samt Konstruktion und Entwässerungseinrichtungen permanent zu monitoren, verschafft dem Handwerker künftig mehr Planungssicherheit und ermöglicht es ihm, seine begrenzten Personalressourcen noch gezielter einzusetzen. Hier schlummert ein riesiges Marktpotential.”

Ihre Erfahrung ist wichtig für uns!

Bitte füllen Sie das unten stehende Formular zu Ihrem Testimonial aus.

Absenden